© 2019 by KULTUR KONJUNKTUR

PREMIERE von Gaetano Donizettis „Don Pasquale“ im 'Sanatorium' Schloss Kirchstetten

July 31, 2016

Das Klassik Festival Schloss Kirchstetten im Weinviertel feierte die Premiere von Donizettis einzigartiger Belcanto-Oper im „KLEINSTEN OPERNHAUS Österreichs“

 

Am Samstag, 30. Juli 2016 feierte das Klassik Festival Schloss Kirchstetten im niederösterreichischen Weinviertel die Premiere der Belcanto-Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti. Die Produktion wurde von Eva-Maria Himmelbauer (Abgeordnete zum Nationalrat), Bezirkshauptfrau Mag. Verena Sonnleitner, Bürgermeisterin Erni Rauscher und Intendant Stephan Gartner feierlich und vor einem vollen Auditorium eröffnet.

 

Im „KLEINSTEN OPERNHAUS Österreichs“ wurde dem Premieren-Publikum eine freche, innovative und publikumsbezogene Inszenierung von Donizettis Unterhaltungsklassiker unter der Regie von Csaba Némedi geboten, der die Handlung der Oper kurzerhand in ein Sanatorium verlegte. Der Maulpertsch-Saal von Schloss Kirchstetten bot dafür einen äußerst charmanten, stimmungsvollen und intimen Rahmen, um Donizettis Werk möglichst hautnah erlebbar zu machen.

 

Die Solisten Leszek Solarski (Don Pasquale), Mark Zimmermann (Dr. Malatesta), Miloš Bulajić (Ernesto) und Rodica Vica (Norina) begeisterten als junges, dynamisches und ausdrucksstarkes Ensemble mit Wandlungsfähigkeit, Spielfreude und großer stimmlicher Präsenz.

Das neue Kirchstettner Opern-Orchester „The Virtuosi Brunenses“ unterstrich seine reiche Erfahrung im Belcanto-Bereich und zeigte unter der gefühlvoll-umsichtigen musikalischen Leitung von Hooman Khalatbari viel klangliche Feinheit und Präzision ebenso wie dynamische Differenzierung. Auch der Wiener Kammerchor präsentierte sich bestens einstudiert und bot gemeinsam mit dem Orchester ein stimmungsvolles Klangerlebnis. Seitens des Publikums wurde die Gesamtleistung des Ensembles mit großem Jubel und anhaltendem Beifall honoriert. Für Kostüm und Ausstattung der Produktion zeichnet Gianpiera Bühlmann verantwortlich. Das mit dem Regiekonzept korrelierende Bühnenbild stammt von Eva Drnek.

 

 Foto: DON PASQUALE 2016 - Ensemble in Kirchstetten 2016, c Stefan Häusler

 

 

ENSEMBLE IM ÜBERBLICK

 

Leszek Solarski: Don Pasquale | Mark Zimmermann: Dr. Malatesta |

Miloš Bulajić: Ernesto | Rodica Vica: Norina

 

Csaba Némedi: Regie | Hooman Khalatbari: Dirigent

 

Eva Drnek: Produktionsleitung | Gianpiera Bühlmann: Ausstattung

Patricia Lehner: Maske | Etelka Polgár: Regieassistenz und Abendspielleitung

 

The Virtuosi Brunenses: Orchester | Wiener Kammerchor: Diener, Kammerzofen, u.a.

 

 

BELCANTO HAUTNAH

*) DON PASQUALE

komische Oper von Gaetano Donizetti (1797 – 1848)

 

Libretto: Michele Accorsi (Giovanni Ruffini)

Uraufführung: 3. Januar 1843, Paris (Théâtre-Italien)

 

Schloss Kirchstetten, Maulpertsch-Saal

Premiere: Samstag, 30. Juli 2016, 20 Uhr

VORSTELLUNGEN:

3., 5., 6., 10., 12., 14. August jeweils 20 Uhr

Vorpremiere am 28. Juli, 20 Uhr

 

 

DON PASQUALE - in einer Inszenierung von Csaba Némedi

 

Don Pasquale – in einer Inszenierung von Csaba Némedi In seiner Inszenierung verlegt der international tätige Regisseur Csaba Nèmedi Ort und Geschehen des Stücks in ein Sanatorium – das Sanatorium Schloss Kirchstetten – und verspricht dem Kirchstettner Opern-Publikum „eine gewiss alles andere als klinisch sterile Bühnenfassung dieses lebendigen, frechen und zeitlosen Belcanto-Juwels in internationaler Besetzung!“ 

 

PERSONEN:

 

DON PASQUALE, Besitzer des Sanatoriums Schloss Kirchstetten, der übrigens freiwillig auch ein Stammpatient seines eigenen Hauses ist, außerdem ein eigensinniger Junggeselle, der auch schon mal bessere Tage erlebt hat (Bass)

 

DOKTOR MALATESTA, Psychiater und Psychoanalytiker, ärztlicher Leiter des Sanatoriums Schloss Kirchstetten und behandelnder Arzt von Don Pasquale (Bariton)

 

ERNESTO, Diplomierter Krankenpfleger, Neffe von Don Pasquale und glücklicher Liebhaber von Norina (Tenor)

 

NORINA, Krankenschwester in Ausbildung, von sprunghaftem und temperamentvollem Naturell,unfähig Widerspruch zu ertragen, aber aufrichtig und gefühlvoll (Koloratursopran)

 

GERALDINO, dienstältester Patient der Anstalt (Bass)

 

CHOR Pflegepersonal und Patienten des Sanatoriums Schloss Kirchstetten

 

 

Foto: DON PASQUALE 2016 - Mark Zimmermann und Rodica Vica, c Andreas Anker

 

 

HANDLUNG DER OPER

 

ERSTER AKT

Der alternde Junggeselle Don Pasquale verspürt auf einmal die Lust zu heiraten und wartet mit Ungeduld auf die Frau, die ihm sein Arzt Malatesta versprochen hat. Malatesta schildert ihm die Vorzüge seiner Zukünftigen in allen Farben, meint aber seine eigene Schwester Norina, die jedoch Ernesto liebt. Deswegen weigert sich Ernesto auch, die von seinem Onkel ihm zugedachte reiche Dame zu heiraten, und wird von ihm, der ihn aus dem Haus haben will, enterbt und hinausgeworfen. Malatesta, Ernestos Freund, will dem Alten eine Lehre erteilen. So entwickelt er mit Norina seinen Plan: Sie soll Don Pasquale gegenüber die versprochene Frau spielen, mit ihm eine Scheinehe eingehen, anschließend aber dem Alten das Leben derart zur Hölle machen, dass er froh sein wird, sie wieder loszuwerden.

 

ZWEITER AKT

Malatesta führt Don Pasquale die tief verschleierte und die „schüchterne spielende“ Norina zu. Währenddessen nimmt Ernesto, der nichts von dem Plan seines Freundes weiß, von zu Hause Abschied. Don Pasquale begeistert sich immer mehr an Norinas Anmut und ist schließlich außer sich, als der Schleier fällt und die entzückende junge Frau zum Vorschein kommt. Der Notar, in Wirklichkeit Malatestas Bekannter, erscheint; die Scheinehe wird vollzogen. Als Ernesto unvermutet dazukommt, droht der Schwindel zu platzen, doch Malatesta weiht ihn schnell ein. Kaum ist der Ehebund geschlossen, als die junge Frau ganz andere Saiten aufzieht. Sie lässt den Überraschten spüren, dass sie im Haus das Kommando führen will, bestellt Diener, Pferde und Wagen. Vergeblich erhebt der entsetzte Pasquale Einspruch und wirft sich verzweifelt auf einen Stuhl.

 

DRITTER AKT

Immer wieder gerät der Alte über die Launen und Verschwendungssucht seiner Frau in Wut, bis er eines Tages sogar, als er ihr eine Ausfahrt verbieten will, geohrfeigt wird. Als sich dann noch ein Briefchen findet, in dem Norina einen Liebhaber in den Garten bestellt, ist das Maß voll. Mit Malatesta zusammen will er die Untreue im Garten überraschen und bestrafen. Ernesto, der mit Malatesta und Norina verabredet hat, was geschehen soll, erwartet seine Geliebte im Garten. Während sich beide ihre Liebe gestehen, schleichen sich Malatesta und Pasquale heran. Schnell verschwindet Ernesto, und Norina behauptet, allein gewesen zu sein. Pasquale weist sie aus dem Haus und erklärt, dass am nächsten Tag eine andere, nämlich Norina, Ernestos Braut, hier herrschen werde. Er lässt seinen Neffen rufen und willigt in dessen geplante Heirat ein. Als dieser Norina umarmt, merkt Pasquale endlich, dass er geprellt wurde. Froh, die zänkische Frau los zu sein, gibt er sie mit einem ansehnlichen Geldbetrag seinem Neffen Ernesto, an dessen Seite Norina eine rasche Charakterwandlung durchmacht.

Quelle: opera-guide.ch

 

Foto: DON PASQUALE - Chor 2016, c Stefan Häusler

 

 

 

NEUES OPERNORCHESTER

 

Mit großer Freude präsentiert Intendant Stephan Gartner ab diesem Sommer auch ein neues, hochprofessionelles Opernorchester, das speziell im Belcanto-Bereich sehr erfahren ist: The Virtuosi Brunenses ­– als neues Opernorchester des Kirchstettner Belcanto-Opernfestivals - unter der musikalischen Leitung von Hooman Khalatbari.

 

Foto: Virtuosi Brunenses

 

 

 

***

KARTEN & ABOS

*) Einzelkarten bei Ö-Ticket oder www.schloss-kirchstetten.at

*) Abos mit Frühbucherbonus (3-5 Veranstaltungen beliebig kombinieren) Buchung im Festivalbüro

*) Kulturpass (=Vip-Saison-Karte) - alle Klassikkonzerte in der besten Sitzplatzkategorie inkl. einem Pausengetränk. Buchung im Festivalbüro

 

Festival Büro: Melanie Fröschl

2135 Neudorf 19 (Rathaus)

Tel. +43 2523 8314 15

info@schloss-kirchstetten.at

www.schloss-kirchstetten.at

***

 

 

Pressefotos für journalistische Zwecke honorarfrei freigegeben!

 

 

 

​>> 07/16 - Pressemeldung:

Klassik Festival Schloss Kirchstetten_PREMIERE Don Pasquale im Sanatorium Schloss Kirchstetten 2016

zum Download

 

 

>> Zum Download-Bereich Klassik Festival Schloss Kirchstetten

 

 

 

 

Please reload

NEUESTE EINTRÄGE
Please reload