© 2019 by KULTUR KONJUNKTUR

VERLÄNGERT: "Wittgensteins Neffe" am Theater franzjosefskai21

September 16, 2015

ALEXANDER WAECHTERs theater franzjosefskai21:

„Wittgensteins Neffe“ aufgrund des Erfolges verlängert

 

 

Wien, September 2015: Alexander Waechters jüngste Produktion am theater franzjosefskai21 – „Wittgensteins Neffe“ von Thomas Bernhard – feierte am 12. Mai Premiere und bescherte der am Schwedenplatz ansässigen Bühne ausverkaufte Vorstellungen. Aufgrund des großen Erfolges wird die Produktion nun in die Herbstsaison verlängert. Neue Spieltermine für „Wittgensteins Neffe“ gibt es ab 19. September bis 15. Oktober.

 

 

WITTGENSTEINS NEFFE

 

Die Produktion „Wittgensteins Neffe“ ist eine Dramatisierung der Erzählung von Thomas Bernhard über dessen Freundschaft zu Paul Wittgenstein und beschreibt die Seelenverwandtschaft des verrückt-genialen Paul mit dem lungenkranken Erzähler Thomas Bernhard. Den Weg der gemeinsam verbrachten Jahre schildert Bernhard als Weg zum Sterben. Er ist gekennzeichnet vom gleichzeitigen Aufenthalt der beiden Protagonisten auf dem Wilhelminenberg, der eine in der Lungenabteilung, der andere in der Irrenabteilung. Bernhards feine Charakterisierung des Paul Wittgensteins ist auch eine Reflektion des eigenen Lebens, die vor allem Einblick in den Seelenzustand des Erzählers gibt. „Wittgensteins Neffe“ ist gewissermaßen der sechste Teil der Autobiographie von Thomas Bernhard.

 

Spieltermine:

 

Sa., 19.09.

Di., 22.09.

Fr., 25.09.

Sa., 26.09.

Di., 29.09.

Mi., 30.09.

 

Do., 01.10.

Fr., 02.10.

Di., 06.10.

Mi., 07.10.

Do., 08.10.

Fr., 09.10.

Di., 13.10.

Mi., 14.10.

Do., 15.10.

 

 

Über das theater franzjosefskai21

 

Unter Einsatz von Eigenmitteln in der Höhe von €60.000 wurde das 1970 eröffnete „Theater am Schwedenplatz“ unter neuem Namen 2014 mit Franz Kafka’s „Die Verwandlung“ aus einem 13 jährigen Dornröschenschlaf wiedererweckt. Seither hat sich das theater franzjosefskai21 als ganzjährig bespielte Bühne in Wien erfolgreich etabliert. Mit vier Produktionen und 112 Vorstellungen konnten mehr als 5.000 Besucher erreicht werden.

Der Beitrag des Kulturamtes der Stadt Wien für die Renovierung des Hauses sowie für den laufenden Theaterbetrieb betrug 0 Euro und 0 Cent.

 

Informationen & Kartenreservierungen:

http://www.franzjosefskai21.at/ | +43 664 179 80 50

 

 

 

 

 

 

Please reload

NEUESTE EINTRÄGE
Please reload